„Des Menschen Gemüt ist sein Geschick.“
– Sind wir unserer Gestimmtheit ausgeliefert?

153@work  |  Impulse für christliches Arbeiten und Leben

Manchmal laufen wir an langen, grauen Wintertagen mit gedrückter Stimmung und hängenden Schultern durch die Gegend, vor allem wenn uns auch noch ein Problem beschäftigt. Wer würde sich da nicht mies fühlen? Und dann steht in der Bibel „Freuet euch in dem Herrn alle Wege“ (Philipper 4, 4)! Wie geht das zusammen? Oder bestimmt uns unser Erleben und „Der Menschen Gemüt ist sein Geschick“ (Friedrich Schleiermacher)?
Wer hat das nicht schon erlebt: Der Eine findet Regen blöd, der Andere freut sich darüber. Dabei ist der Regen an sich eine einfache Tatsache, die nur anders erlebt wird. Also hängt es von uns ganz persönlich ab, wie wir einen Umstand wahrnehmen. Dieser Wahrnehmung wollen wir in unserem Workshop nachgehen und überlegen, ob und wie sich gegebenenfalls unsere Reaktion auf das, was uns begegnet, beeinflussen lässt und wie sich das auf unsere Stimmung auswirkt.

 

Inhalt des Workshops:

• Kurzüberblick über 153@work als Teil der Weggemeinschaft Gruppe 153
• Kurz-Vorstellung Impulsgeber und Teilnehmer
• Welchen Einflussfaktoren unterliegt unsere Stimmung?
• Sind wir unserer Gestimmtheit ausgeliefert?
• Gibt es einen Weg aus unserer subjektiven Wahrnehmung?
• Gemeinsamer Austausch

Herzliche Einladung an alle Interessierten,
Ralf Hippelein und Thorsten Güldner

 
Diese Tagung fand am 6.3.2022 als Online-Workshop statt.

 

153@work
Fragen. Lernen. Tun.